Coronavirus

Die Massnahmen der Schule Ballwil richten sich nach dem Schutzkonzept der Dienststelle Volksschulbildung. Da die Schule eine öffentliche Institution und der Besuch obligatorisch ist, sind die Massnahmen umfangreicher, als bei Trainings und Vereinsanlässen von Kindern und Jugendlichen, da dort der Besuch auf freiwilliger Basis erfolgt. 

Aktuelle Lage
Momentan sind acht Kinder aus verschiedenen Klassen in Quarantäne. Zudem hat auch eine Lehrperson eine Quarantäneanordnung erhalten. Zwei Kinder befinden sich in Isolation. Am Samstag, den 03.12.2021 wurde eine Quarantäne für die Klasse 1./2.a angeordnet. Am Donnerstag, den 09.12.2021 findet eine Ausbruchstestung an der Klasse statt.


Umgang mit Krankheitssymptomen
Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat per 24. März 2021 die Testkriterien für Kinder unter 12 Jahren angepasst. Neu werden Kinder ab 6 Jahren nach den gleichen Kriterien getestet wie Kinder über 12 Jahre bzw. wie Erwachsene. 

 

Primarschule
Treten Krankheits- und Erkältungssymptome auf, die mit Covid 19 vereinbar sind, bleibt die Schülerin/ der Schüler zuhause und lässt sich testen. Siehe auch Merkblatt Erkältungen Primarschule

Kindergarten
Bei symptomatischen Kindern unter sechs Jahren ist das Vorgehen differenzierter. Sie können die entsprechenden Informationen dem Merkblatt Erkältungen Kindergarten entnehmen.

Weitere Informationen finden Sie auch im Begleitschreiben Deutschschweizer Volksschulämter- konferenz

Eltern von Kindern mit Krankheits- und Erkältungssymptomen können sich anhand einer Online-Entscheidungshilfe des Berner Inselspitals über die vom BAG empfohlenen Abklärungsschritte informieren. Damit kann in Erfahrung gebracht werden, ob ein Kind die Schule besuchen darf und allenfalls ein Covid-Test notwendig ist: www.coronabambini.ch. Das Tool wird – je nach epidemiologischer Lage – laufend aktualisiert.

Regeln im Schulbetrieb im Zusammenhang mit der Coronapandemie

Die mit * bezeichneten Regelungen wurden als letztes aktualisiert.